(Geheim) Rezept – Wildkräuterrolle

(Geheim) Rezept – Wildkräuterrolle

Eingetragen bei: Allgemein, Blog, Gesundheit, Natur, Rezepte | 0

Auf vielfachen Wunsch hin, gebe ich nun eines meiner Geheimrezepte preis – die Wildkräuterrolle.

Seit ich klein bin, sammle ich in unserer wundervollen Natur Wildkräuter. In den letzten Jahren lege ich bewusst mehrere Monate eine Wildkräuterkur ein. Da ich jetzt nicht unbedingt ein Mensch bin, der auf guten Geschmack verzichten möchte, habe ich einige sehr leckere Rezepte entwickelt, die meine alljährliche Wildkräuterkur tatsächlich zum Gaumenschmaus werden lassen. Dazu gehört an die Spitze meiner Erfindungen und Kreationen die leckere Wildkräuterrolle.
Ich veröffentliche für dich hier und heute mein Lieblingsrezept und ich hoffe du weißt das zu schätzen 😉
Es gibt hier auf meiner Webseite zum Thema Wildkräuter meinen Videokurs zum Erkennen der Pflanzen und demnächst auch mein Wildkräuter-Rezeptbuch. Natürlich nur mit den Besten Rezepten!
Wenn du Wildkräuter in deine Küche holen willst, dann empfehle ich dir auf jeden Fall meinen Videokurs, denn nur so erkennst du die richtigen Pflanzen und bekommst eine Einführung, wie du richtig sammelst! Denn auch das ist wichtig und ich kann es gar nicht oft genug sagen oder schreiben. Unsere Erde lebt vom Austausch mit ihren Geschöpfen, deshalb ist es auch so wichtig, dass wir sie achten und respektieren und alle Pflanzen in Liebe und Dankbarkeit sammeln – so, dass es dem Bestand gut tut und nicht schadet.
Dazu gibt es eben in meinem Videokurs eine Beschreibung und die Pflanzen werden sehr genau beschrieben. Ein ehctes Hilfewerkzeug.
Jetzt aber zum Rezept, auf das du sicher schon sehnsüchtig wartest:
Zutaten:
zwei bis drei Doppelhände voll frischer Brennesselspitzen oder eine viertel Stofftasche voll 😉 meine Abmessung 😉
eine Doppelhand voll Giersch, sowie eine Hand voll Wilde Möhre
eine Blätterteigrolle
1 Schafskäse (nur für Vegetarier und Allesesser)
1-2 Tomaten
Gewürze:
Knoblauch, Salz, Pfeffer
Zubereitung:
die frischen Kräuter waschen, fein hacken und in einer Pfanne mit Pflanzenöl anbraten, so dass sie nicht braun werden, aber garen. Es ist wichtig, dass kein Wasser zugefügt wird, d.h. schneller wenden oder dann eben runterschalten, dass wir einen Gareffekt haben, aber eben nichts braun wird oder gar anbrennt. Wenn die Kräuter gar sind, würzen und abkühlen lassen.
Die Tomaten klein würfeln, auch den Schafskäse.
Die Blätterteigrolle ausbreiten (muss gekühlt sein vorher), die Tomaten und den Schafskäse darauf ausbreiten – etwa auf etwas mehr als die Hälfte der Fläche. Darauf die Kräutermasse. Nun noch das Ganze zusammen rollen und ab in den Ofen bei 200 Grad, bis der Blätterteig gar ist und eine leicht Bräunung aufweist. Bon Apétit.

 

Und denk dran! Sammeln nach Vorschrift, in Liebe und Dankbarkeit! Deine Conny Keule

 

 

 

Verfolgen Conny Keule:

Dipl.-Ing.(FH) Umweltsicherung

Liebe ist... Natur, Gesundheit und gute Rezepte ;-)

Hinterlasse einen Kommentar