Barfuß durch den Schnee


Nur ein kleiner Beitrag heute. Aber ich muss ja nicht immer ellenlange Texte schreiben, nur damit das SEO passt 😉 :-p

Eine super gesunde Sache im Winter ist es tatsächlich, barfuß durch den Schnee zu laufen oder zu wandern, wie auch immer. Im Sommer kneippen, im Winter eben durch den Schnee – das trainiert die Blutgefäße an den Füßen und macht sie elastischer!

Der Blutfluss wird gesteigert und wir haben eine kleine aber effektive Giftpumpe an den Füßen. Gifte werden durch die Pulsation des Blutes in Richtung Haut und wieder zurück ausgeschieden. Du läufst erst durch den kalten Schnee, wie wirkt das? Zusammenziehend. Nimm dir auf jeden Fall Schuhe mit, falls es zu kalt wird…

Wenn deine Wanderung beendet ist und du wieder ins Warme kommst, werden deine Füße richtig heiß. Das ist der Zeitpunkt, wo du ein Salzbad machen kannst, um die Ausleitung von Giften zu unterstützen.

Du kannst es trainieren, dass du immer längere Zeit der Kälte ausgesetzt bist und irgendwann sind deine Füße so trainiert, dass du sogar ganz barfuß in den Schnee gehen kannst. Probiers aus, aber vergiss deine Schuhe nicht 😉

Viel Spaß im Schneegestöber 2016, Deine Conny Keule

Barfuß auf Reisen – wie Barfuß laufen deine Seele streichelt!

Wie Barfuß laufen deine Seele streichelt, will ich dir mit meinem Video „Barfuß auf Reisen – auf feurigem Untergrund“ zeigen.

 

babyWir alle werden nackt geboren. Nacktheit ist unser Urzustand. Nacktheit fördert somit das Wohlbefinden. An dieser Stelle möchte ich aber nicht über Nacktheit sprechen, das mal in einem anderen Beitrag. Es geht nur darum, zu wissen, dass wir Menschen ursprünglich nackt sind, dies also unser paradiesischer Zustand ist.

Viele Menschen fangen heute an barfuß zu laufen – also wenigstens mal ihre Füße zu entkleiden und wieder Kontakt mit ihrem Ursprung, mit dem Puls der Erde aufzunehmen. Eine fantastische Entwicklung, wie ich finde, und absolut nachahmenswert. Wer Barfuß laufen als Therapie sieht, hat schon die halbe Miete im Wohl Fühlen. Barfuß laufen an sich ist aber in der Tat wie Streicheleinheiten für die Seele.

Warum?

energiepunkteUnser Körper ist übersät mit Energiepunkten – an den Füßen sowie über die ganze Haut. Unzählige Energieein- und Ausgänge reihen sich aneinander. Vielleicht hat es dich schon mal irgendwo gepiekt (dauerhaft), was dich veranlasst hat, auf den entsprechenden Punkt zu drücken. Sicher hast du festgestellt, dass ein Impuls an einer anderen Stelle deines Körper heraus kam. Unsere Energiepunkte sind also untereinander auch verbunden. Ebenfalls sind die körperlichen Energiepunkte mit denen der anderen – sogenannten feinstofflichen Körper – verbunden.

Das heißt im Klartext, alle Energieein- und ausgänge korrelieren miteinander, sind also miteinander im „Gespräch“. Das heißt auch, dass unsere Energiekörper mit unserem materiellen Körper kommunizieren und anders herum. Also du siehst – ein sehr komplexes System so ein menschlicher Körper.

In vielen von euch ist dieses Wissen tief verankert, bzw. einfach so da. Andere wiederum wissen davon gar nichts.

Wenn du nun also Barfuß über verschiedene Untergründe läufst, stimulierst du deine Körper – und zwar alle!

Du wirst es kaum glauben, aber anfangs, wenn der Schmerz groß ist, wirst du feststellen, dass eben ein stärkerer Reiz auf dich ausgeübt wird. Später, wenn du schon etwas Lederhaut hast, werden die Reize sanfter und deine Körper werden ausgeglichener! Das ist ein echter Wahnsinn. Solltest du irgend welche Blockaden haben – barfuß laufen hilft. Es kann sein, dass du, aufgrund solcher Blockaden, deinen Fuß an Steinen verletzt. Oder an gewissen Stellen Dornen in deinen Füßen landen. All das geschieht aufgrund von Energiestaus und anderen energetischen Problemen.

Was gut für den Körper ist, ist auch gut für den Geist. Wenn du also so über verschiedene Untergründe tigerst – mal steinig, mal weich und sanft, mal von Wasser umspült, stimulierst du ganz besonders das Wohlempfinden deiner Seele. Du bist im direkten Austausch und Kontakt mit Mutter Erde und fühlst, wie in Urzeiten unseres Paradieses, was sie fühlt. Die Vibrations, die Wärme, das Leben. Energie kann durch deinen Körper fließen und entspannt dich, reinigt dich und führt dich in deinen Urzustand zurück.

erdeIch freue mich, dass ich immer mehr Menschen sehe, die einfach ihre Schuhe ausziehen, weil sie die Erde wieder spüren wollen. Gerade heute, als ich barfuß Fahrrad gefahren bin, zog sich eine gutgekleidete Dame (es war Hochzeit) ihre Schuhe aus, um auf dem Sandboden zu laufen.

Tu es uns gleich, verbinde dich mit dir und deiner Urenergie, mit unserer heiligen Mutter Erde. Heile dich selbst im Verbundensein mit allem. Mitakuye Oyasin.

Liebe Grüße, Conny Keule